Menu
Menü
X
Sonnenaufgang
31.03.2018 vr

Osterbotschaft: „Suchen, was dem Leben dient“

Jugendliche in den USA, die für schärfere Waffengesetze auf die Straße gehen oder der Traum des US-Bürgerrechtlers Martin Luther King: Das sind für Hessen-Nassaus Kirchenpräsident Volker Jung echte Osterboten zum diesjährigen Fest.

Ulrike Scherf im Talar
30.03.2018 vr

Online-Andacht: Dem Tod mit dem Leben entgegentreten

Wo können Menschen heute Ostern spüren? Die Stellvetretende Kirchenpräsidentin der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Ulrike Scherf, geht den Spuren des Osterfestes nach und findet es in den USA.

Seniorin mit Pflegerin
09.03.2018 red

Starke Frauen würdigen

In der professionellen Pflege sind zu 85 Prozent Frauen tätig. Ihre bedeutende Leistung tritt oft in den Hintergrund. Das wollen die Diakonie Hessen und die beiden Evangelischen Kirchen in Hessen nun ändern. Zum Internationalen Frauentag am 8. März starten sie die Initiative „Starke Frauen in der Pflege“.

Yoda Starwars
07.03.2018 bbiew

Star Wars in der Kirche

Um den Krieg der Sterne geht es in einem Gottesdienst für Jugendliche am Samstag. Und zwar in der Evangelischen Gemeinde in Fürth im Odenwald. Das Ziel: Jugendliche sollen nicht nur ihre Talente, sondern auch die Kraft Gottes in sich erkennen.

 

 

 

Wasser für alle: Ulrike Scherf predigt im Eröffnungsgottesdienst von Brot für die Welt 2017.
03.12.2017 vr

Brot für die Welt: Gerechtigkeit sprudelt nicht überall

Die evangelischen Kirchen haben am Sonntag die 59. Aktion von Brot für die Welt eröffnet. Alles steht in diesem Jahr im Zeichen des Wassers. Die Stellvetretende Kirchenpräsdentin Ulrike Scherf wies bei der Eröffnung in Frankfurt darauf hin, dass Gerechtigkeit auf der Welt nicht gerade fröhlich sprudelt.

Pins auf EKHN-Karte
02.12.2017 vr

Pfarrdienst wird ab 2020 neu ausgerichtet

Die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat am Freitag (1. Dezember) mit großer Mehrheit beschlossen, die Verteilung von Pfarrstellen für die Jahre 2020 bis 2024 neu zu regeln. Vor allem eine bevorstehende Pensionierungswelle sowie ein prognostizierter Rückgang der Mitgliederzahlen infolge der Altersentwicklung der Bevölkerung machen Anpassungen im neuen Jahrzehnt notwendig.

top